Mit einem österreichischen Programm im Gepäck spielt das Orchester zu Jahresbeginn in 11 verschiedenen Städten Frankreichs. Im Sommer begleitet die junge Sängerin Elisabeth Kulman das Orchester nach Italien.

Januar 1999: Frankreichtournee

 

24./25.1. Épinal (Auditorium)
26.1. Grandvillars (Église de Saint-Martin)
28.1. Verdun (Théâtre Municipal) 
29.1. Vitry-le-Francois (Espace Simone Signoret) 
30.1. Paris (Église St. Séverin) 
1.2. Bourg-en-Bresse (Salle des Fêtes) 
2.2. Montélimar (Église Sainte-Croix) 
5.2. Agde (Palais des Congrès) 
6.-8.2. Carcassonne (Théâtre Municipal) 
9.2. Sète (Théâtre)

Veranstalter: Jeunesses Musicales de France (JMF)

 

Programm:

Johann Strauß, Ouvertüre zur Operette „Die Fledermaus“
Balduin Sulzer, „Quasi una fanfara“ für Orchester
Ludwig van Beethoven, Konzert für Violine und Orchester
Franz Schubert, Symphonie Nr. 8 („Unvollendete“)
Johann Strauß, Kaiserwalzer
Johann Strauß Vater, Paris-Walzer
Johann und Joseph Strauß, Pizzicato-Polka
Wolfgang A. Mozart, Ballettmusik „Les Petits Riens“
Leopold Mozart, Kindersymphonie
Arnold Schönberg, Verklärte Nacht
u.a.

Solist:

Eric Lacrouts


Dirigent: 

Herbert Böck

Details >>

Juli 1999: Sommertournee nach Südtirol

16.7. Dom zu Brixen
Brixner Initiative Musik und Kirche

17.7. Gustav Mahler-Saal Toblach
Gustav Mahler-Woche Toblach

Programm:

Gustav Mahler, Symphonie Nr. 1 in D-Dur
Balduin Sulzer, Hymnus:„Ave maris stella“ für Sopran und Orchester (Brixen)
Werke von J. Brahms, A. Dvorák und J. Strauß (Toblach)

Solistin:

Elisabeth Kulman

Dirigent:

Herbert Böck

Details >>

© WJO | Wiener Jeunesse Orchester, Vivenotweg 12 | 3411 Klosterneuburg-Weidling | T: 02243/266 26 | F: 02243/338 86 | E: | W: www.wjo.at