Jeunesse

Seit dem Kooperationsvertrag 1987 mit der Musikalischen Jugend Österreichs bilden die Konzerte in den Abonnement-Zyklen der Jeunesse im Wiener Musikverein und im Konzerthaus das Grundgerüst des Jahresprogramms des Wiener Jeunesse Orchesters.

Darüber hinaus ist das Orchester regelmäßig zu Gast in den Jeunesse-Außenstellen in ganz Österreich - in Graz, Innsbruck, Feldkirch, St. Johann/Tirol, Salzburg, Linz, Judenburg, Ried/Innkreis, Horn, Zwettl, Tulln und Eisenstadt - und tritt dort ebenfalls vor einem vorwiegend jungen Publikum auf.

„Wenn das Orchester auch von Beginn an in einer vollkommen eigenständigen Organisationsform konstruiert war, so deckt sich die Aufgabenstellung und Grundidee des Orchesters doch in hohem Maße mit den Grundsätzen der Musikalischen Jugend Österreichs. Junge Menschen mit der Faszination und Vielfalt der Musik in Einklang zu bringen, ist die sehr konkrete Zielsetzung, die auf verschiedenen Wegen ihre Erfüllung sucht. Die Vorteile einer Mitwirkung im Wiener Jeunesse Orchester liegen nicht nur im Erlebnis der Arbeit mit Herbert Böck, der Begegnung mit den hervorragenden Dozenten und Solisten, sondern auch in der Zusammenarbeit mit den vielen anderen jungen Musikern aus ganz Österreich und in den Kontakten zu Kollegen aus anderen Staaten Europas, die mit Hilfe der europäischen Dachorganisation nationaler Jugendorchester geknüpft werden.“
Matthias Naske, Generalsekretär der Musikalischen Jugend Österreichs (1996-2003)

Zur Kooperation mit der Jeunesse gehört auch das Engagement junger österreichischer Solisten. Viele von ihnen konnten sich mittlerweile international profilieren, darunter so prominente Namen wie Doris Adam (Klavier), Christian Altenburger (Violine), Ingeborg Baldaszti (Klavier), Lilia Bayrova (Violoncello), Till Fellner (Klavier), Bruno Hartl (Schlagwerk), Robert Lehrbaumer (Klavier), Barbara Moser (Klavier), Julian Rachlin (Violine), Markus Schirmer (Klavier), Stefan Vladar (Klavier) und Hanna Weinmeister (Violine).

In den Jeunesse-Konzerten musizierte das WJO aber ebenso mit international renommierten Solisten wie Ernst Kovacic (Violine), Elisabeth Leonskaja (Klavier), Mzia Simonishvili (Klavier) und Pieter Wispelwey (Violoncello).

www.jeunesse.at

color-bar

© WJO | Wiener Jeunesse Orchester, Vivenotweg 12 | 3411 Klosterneuburg-Weidling | T: 02243/266 26 | F: 02243/338 86 | E: | W: www.wjo.at