April 2018: Frühjahrsprojekt "30 Jahre WJO"

13. April 2018, 19.30, SZentrum Schwaz/Tirol, Silbersaal
15. April 2018, 19.30, Wiener Konzerthaus, Großer Saal
17. April 2018, 19:30, Brucknerhaus Linz, Großer Saal
18. April 2018, 18:00, Philharmonie Bratislava, Reduta

Programm:

Leonard Bernstein: Suite aus «Candide» (arrangiert von Charlie Harmon, 1998)
Gustav Mahler Fünf Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert (1901-1902)
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 5 in cis-moll (1901-1903)

Solistin: 

Sophie Rennert, Mezzosopran

Dirigent: 

Marc Piollet


wjo triptychon 03 2018


Ein Programm voller Jubiläen und Verbindungen: Im Frühjahrsprojekt der Saison "30 Jahre WJO" beschäftigten wir uns intensiv mit den Komponistenpersönlichkeiten Gustav Mahler und Leonard Bernstein. Das Programm eröffnete mit Bernsteins schwungvoller Candide-Suite, die wir dem Andenken des großen Jugendförderers Bernstein zu seinem 100. Geburtstag widmeten. Seine Wertschätzung für Gustav Mahler, dem er in den 1960er Jahren erst zu wirklicher Anerkennung beim Wiener Publikum verhalf, spiegelte sich in der Wahl des großen symphonischen Werks des Programms, Mahlers eindrucksvoller 5. Symphonie. Unterstützt wurde das WJO durch die junge österreichische Mezzosopranistin Sophie Rennert, die den Solopart in den berührenden Rückert-Liedern von Gustav Mahler übernahm.

Außerordentliche Freude bereitete die Zusammenarbeit mit Marc Piollet, der als Gastdirigent zum 30-Jahr-Jubiläum erstmals die Leitung des Wiener Jeunesse Orchesters innehatte!

Fotocredit: Felix Broede (Marc Piollet), Julia Wesely (WJO), Pia Clodi (Sophie Rennert)

color-bar

© WJO | Wiener Jeunesse Orchester, Vivenotweg 12 | 3411 Klosterneuburg-Weidling | T: 02243/266 26 | F: 02243/338 86 | E: | W: www.wjo.at