MusXchange

Erfahrungsbericht von Eve Kennedy, Youth Orchestra of Scotland >>

European Federation of National Youth Orchestras (EFNYO)

Association of pre-professional orchestras

efnyoEFNYO-Office:
c/o Wiener Jeunesse Orchester

EFNYO President: Dr. Renate Böck

2015 17 eu flag creative europe co funded pos rgb rightEFNYO Secretary: Aleksandra Bajde

Vivenotweg 12, A-3411 Klosterneuburg
http://www.efnyo.org
e-mail:


Die Initiative zur Gründung der European Federation of National Youth Orchestras (EFNYO) ging 1993 von den Niederlanden aus. Die EFNYO wurde 1994 gegründet und mit Unterstützung der EU in einem Workshop über die „Zukunft der symphonischen Musik in Europa" im Rahmen der ELIA-Konferenz (European League of the Institutes of Arts) in Berlin der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Organisation dient seit Jahren dem intensiven Erfahrungsaustausch ihrer Manager und künstlerischen Leiter und der Entwicklung von Kooperationsprojekten. Sie hat durch neuartige Initiativen auf sich aufmerksam gemacht, wie das europaweite Musikeraustauschprogramm, das teils aus Fördermitteln der EU teils aus dem Budget der Mitgliedsorchester finanziert wurde und an dem bisher über 700 junge Musiker/innen aus EFNYO Orchestern teilnehmen konnten.

Einen weiteren Höhepunkt der Zusammenarbeit bildete die Gründungsidee für das Projekt „Symphonic Variations of Europe" im August 2000, die vom Deutschen Freundeskreis Europäischer Jugendorchester in Berlin als Festival „Young Euro Classic" in die Tat umgesetzt wurde. Das Programm des Festivals schlägt eine Brücke zwischen Tradition und Moderne und vertieft das Verständnis für das kulturelle Erbe der europäischen Nationen. Seit 2000 war das WJO fünf Mal, zuletzt 2013, mit großem Erfolg zu Gast bei Young Euro Classic und präsentierte neben symphonischen Highlights von Mahler, Bruckner, Strauss und Dvorak eine Reihe von Uraufführungen österreichischer Komponisten von Wolfram Wagner, Herwig Reiter, Kurt Estermann und Helmut Hödl bis Wolfgang Sauseng. 

musxchange

 

Mobilitätsprojekt „MusXchange" seit 2010

Im Rahmen eines Mobilitätsprojekts, das von der EU-Kommission gefördert wird, erhalten Mitglieder der EFNYO Orchester die Möglichkeit, an Austauschprojekten zur Förderung der Mobilität junger MusikerInnen teilzunehmen.

Organisatorische Details zur Bewerbung für Austauschprojekte werden laufend im WJO-Mitgliederforum bekannt gegeben.

Was bietet „MusXchange"?

Orchesterphasen im europäischen Ausland bringen ein Mehr an Erfahrung hinsichtlich Repertoire, Dozenten/innen, Dirigenten/innen und Konzertorten. Sie geben Einblick in andere Orchester- und Musizierkulturen und in unterschiedliche Formen der Musikausbildung in anderen Ländern. Darüber hinaus werden Freundschaften geschlossen, soziale und sprachliche Kompetenzen trainiert und erworben. Die Teilnahme an „MusXchange" wird dokumentiert und evaluiert. Die Teilnahmebestätigung kann bei der Bewerbung für professionelle Orchesterprobespiele im In- und Ausland vorgelegt werden.

Erfahrungsberichte

Eve Kennedy (Violine), Mitglied des NYO of Scotland über ihre Teilnahme am Herbstprojekt 2011 des Wiener Jeunesse Orchesters
>> zum Bericht

Roman Krainz (Violine), Mitglied des Wiener Jeunesse Orchesters über MusXchange in Frankreich und internationale Erfahrung
>> zum Bericht

Enikö Czellecz (Violine), Mitglied des Wiener Jeunesse Orchesters über MusXchange, ERASMUS und Leben und Arbeiten in Spanien
>> zum Bericht

 

color-bar

© WJO | Wiener Jeunesse Orchester, Vivenotweg 12 | 3411 Klosterneuburg-Weidling | T: 02243/266 26 | F: 02243/338 86 | E: | W: www.wjo.at