Holzbläser

Erwin Klambauer, Flöte

Erwin Klambauer erhielt seine erste musikalische Ausbildung im Alter von 9 Jahren. Nach Studien am Brucknerkonservatorium Linz (Flöte, Klavier), welche er 1991 mit Auszeichnung abschloss, studierte er Flöte an der Universität für Musik in Wien bei Wolfgang Schulz.
Nachdem er als Soloflötist u.a. im Gustav-Mahler-Jugendorchester, im Youth Orchestra of a United Europe unter Claudio Abbado und in der Camerata Salzburg tätig war, wurde er 1992 ins Bühnenorchester der Österreichischen Bundestheater engagiert. Seit 1993 ist Erwin Klambauer Soloflötist des Radio-Symphonieorchesters (RSO) Wien.

Raphael Leone, Flöte

Raphael Leone erhiehlt seine musikalische Grundausbildung als Musikpädagoge in Basel bei Joseph Bopp. Aufbauende Studien absolvierte er u.a. bei Jean-Pierre Rampal, Torkil Bye, Gottfried Hechtl. Als Orchestermusiker begann seine Karriere im Radio-Orchester Basel, sie führte ihn in die Philharmonie Oslo, zum Symphonieorchester Durban (Südafrika) und 1972 zu den Wiener Symphonikern. Intensive kammermusikalische Tätigkeit in Europa, Asien und USA. 1988 unterrichtete er am Mozarteum in Salzburg und seit 1989 an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 1991 gründete er die "Österreichische Flötengesellschaft".

Thomas Machtinger, Oboe

Thomas Machtinger, geb. 1973 in Eisenstadt. Erste Ausbildung bei Prof. Helmut Mezera am Joseph-Haydn-Konservatorium Eisenstadt. Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Manfred Kautzky und Prof. Klaus Lienbacher.
1998 - 2006 Soloenglischhorn im ORF-RSO Wien. Seit 2006 Mitglied der Wiener Symphoniker.

Siegfried Schenner, Klarinette

Geboren 1956 in Wilhelmsburg/ Niederösterreich, erhielt seinen ersten Klarinettenunterricht an der Musikschule seiner Heimatstadt bei Prof. Willi Wltschek, später studierte er an der Wiener Musikuniversität bei Prof. Rudolf Jettel und erwarb sein Abschlußdiplom mit Auszeichnung.
Im Alter von 18 Jahren wurde er 1. Klarinettist im Orchester der Wiener Volksoper. Seit 1982 ist Siegfried Schenner Soloklarinettist des RSO-WIEN (Radio Symphonieorchester Wien).
Als Mitglied des Ensembles Kontrapunkte und "die reihe" setzt er sich intensiv mit zeitgenössischer Musik auseinander.

Helmut Wiener, Klarinette

Studien an der Universität für Musik Graz, Klarinette bei Alfred Rose, an der Universität für Musik Wien, bei Schmidl u. Hindler, sowie Meisterkurse bei namhaften ersten Soloklarinettisten.
2000-04 Engagement im ORF RSO Wien. Seit 2004 Solo Klarinettist beim Tonkünstler Orch. NÖ.
Jahrelange Assistententätigkeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Robert Gillinger, Fagott

Geb. 1973 in Linz, absolvierte sein Fagottstudium bei Milan Turkovic an der Wiener Musikuniversität. Er war Mitglied des Oberösterreichischen Jugendsymphonieorchesters, des Linzer und des Wiener Jeunesse-Orchesters. 1994-2001 war er im Bruckner Orchester Linz engagiert. Seit 2001 ist er Mitglied der Wiener Symphoniker und hat einen Lehrauftrag an der Wiener Musikuniversität. Robert Gillinger ist außerdem Mitglied mehrerer Kammerorchester (u.a. Wiener Kammerphilharmonie) und Ensembles, arbeitet mit Komponisten an der Erschließung seines Instruments für zeitgenössische Klangwelten. Seit 2002 ist er Dozent beim Oboe-Fagott-Festival in Kremsmünster und Izola/Slowenien, sowie Holzbläserdozent beim OÖ Jugendsymphonieorchester.

David Seidel, Fagott

Studium am Mozarteum in Salzburg bei Milan Turkovic (1989-1990) und Richard Galler (1994-2002). Ab 1998 1. Fagottist, seit 2004 Solofagottist des ORF-RSO Wien.
Seit 2009 Lehrbeauftragter für Kammermusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien am Institut Anton Bruckner. Seit 2010 Universitätsprofessor für Fagott an der Kunstuniversität Graz am Institut Oberschützen.Rege Kammermusiktätigkeiten und solistische Auftritte, auch mit Rundfunkübertragungen, sowie Meisterkurse ergänzen die Arbeit im Orchester und führten ihn bereits um die die ganze Welt. Er ist Gründungsmitglied des „Vienna Bass&oon Quartet", des „Theophil Ensemble Wien" und des „bao le Quintett Wien". Ebenso ist er Mitglied im Ensemble „die Reihe" und dem "Ensemble Kontrapunkte". Im April 2008 erschien seine Debüt CD „David Seidel – Bassoon and Piano" bei Classic Concert Records und dem ORF. Weitere Produktionen sind in Planung.

color-bar

© WJO | Wiener Jeunesse Orchester, Vivenotweg 12 | 3411 Klosterneuburg-Weidling | T: 02243/266 26 | F: 02243/338 86 | E: | W: www.wjo.at