Mehrere Jubiläumskonzerte prägen das 10-jährige Bestehen des WJO. Auf ein Konzert im März im Wiener Konzerthaus mit französischem Programm folgen die Teilnahme bei Europa Cantat als Orchestra in Residence im Juli und weitere Jubliäumskonzerte in Wien und Zwettl im November mit dem Cellisten Peter Wispelwey.

März 1997: Jubiläumskonzert

10.3. Wiener Konzerthaus/ Großer Saal

Musikalische Jugend Österreichs (Jeunesse)

Programm:

Camille Saint-Saëns, Danse Bacchanale aus «Samson et Dalilah»
Frédéric Chopin, Klavierkonzert Nr. 2
Maurice Ravel, Ma Mère L´Oye, La Valse

Solistin:

Elisabeth Leonskaja, Klavier

Dirigent:

Herbert Böck

Details >>

Juli 1997: Europa Cantat, Linz

22.7. Design Center, Linz

Programm Orchesterkonzert:

Balduin Sulzer, Konzertante Invention für Orchester
Anton Bruckner, Symphonie Nr. 4

Dirigent:

Herbert Böck

Programm Chor/Orchesterateliers:

Wolfgang A. Mozart, Vesperae Solennes de Confessore

Atelierkonzert im Linzer Dom

Chor:

Knabenchor „Schola Cantorum" Gent (Belgien)

Dirigent:

Michael Ghijs

Franz Schubert, Messe in Es-Dur

Atelierkonzert im Design Center Linz

Chor:

Fetival-Chor Europa Cantat

Dirigent:

András Farkas

Details >>

November 1997: Jubiläumskonzerte

9.11. Wiener Konzerthaus / Großer Saal

Musikalische Jugend Österreichs (Jeunesse)

10.11. Zwettl / Stadtsaal

Musikalische Jugend Österreichs (Jeunesse)

Programm:

Franz Thürauer, „Tableau" für Orchester (UA) (Auftragswerk zum 10 Jahres-Jubiläum des WJO)
Antonín Dvoràk, Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll
Peter I. Tschaikovsky, Symphonie Nr. 6 „Pathétique"
Aram Katchaturjan, Tanz Nr. 5 aus „Spartacus"

Solist:

Pieter Wispelwey, Violoncello

Dirigent:

Herbert Böck

Details >>

© WJO | Wiener Jeunesse Orchester, Vivenotweg 12 | 3411 Klosterneuburg-Weidling | T: 02243/266 26 | F: 02243/338 86 | E: | W: www.wjo.at